✓ Kostenloser Versand | ✓ Made in Germany | ✓ Kauf auf Rechnung
✓ Kostenloser Versand | ✓ Made in Germany | ✓ Kauf auf Rechnung





25. Mai 2020

Kann CBD gegen Stress helfen?

Sich regelmäßig oder gar ununterbrochen Stresssituationen auszusetzen, schadet der eigenen Physis und Psyche. In Zeiten von gestiegenem Gesundheits- und Nachhaltigkeitsbewusstsein gibt es gute Neuigkeiten in Sachen Stressbekämpfung: CBD - ein pflanzliches Mittel gegen Stress. Nachfolgend erklären wir das leider sehr verbreitete Phänomen Stress und inwiefern CBD diesem entgegenwirken kann.


Die Volkskrankheit Stress

Vorweg die gute Nachricht: nicht jede Form von Stress stellt eine Gefahr für Körper und Psyche dar. Der sogenannte positive Stress (Eustress) arbeitet quasi wie ein innerer Motor, der uns antreibt und Leistung erbringen lässt. Die körpereigenen Stresshormone Adrenalin, Noradrenalin und Cortisol bringen uns auf Hochtouren und helfen uns bei der Bewältigung von körperlichen sowie geistigen Herausforderungen. So weit, so positiv. Allerdings ist der Schritt vom positiven Stress hin zu einer ungesunden Form des Stresses (Distress) schneller getan, als einem lieb sein dürfte. Frei nach dem Motto: Schneller, höher, weiter, MEHR! In der heutigen westlichen Gesellschaft herrscht ein enormer Leistungsdruck in fast allen beruflichen Branchen.


Hier leidet ein Mann unter dem Stress seines Alltages

Hoher Leistungsdruck im Job führt immer häufiger zu einem ungesunden Stressniveau.


Eine groß angelegte Umfrage zu Stress und Arbeitsbelastung im Jahre 2017 ergab, dass sich 32 Prozent der Befragten erschöpft und ausgebrannt fühlten und ihren Stress im Alltag gern reduzieren würden. Mitunter geht es auch turbulent im Privatleben zu - finanzielle Unsicherheiten oder gesundheitliche Probleme führen zu Angespanntheit bis hin zur völligen Erschöpfung. Prinzipiell ist Stress kein autarkes Krankheitsbild, sondern er kann als Auslöser für unterschiedliche Krankheiten verantwortlich sein. Insbesondere chronischer Stress kann zu zahlreichen körperlichen Beschwerden und im schlimmsten Fall zu einer dauerhaften Erkrankung führen. Zu den möglichen durch negativen Stress ausgelösten physischen und psychischen Symptomen bzw. Krankheiten zählen unter anderem:

  • Verspannungen und Rückenschmerzen
  • Kopfschmerzen
  • Magen-/Darmprobleme
  • Nervösität
  • Schlafprobleme
  • Angst
  • Aggressivität
  • Gewichtszunahme
  • Herzerkrankungen
  • Depressionen


  • CBD Öl als natürliches Mittel gegen Stress

    CBD-Öl (Cannabidiol) oder auch Hanföl stellt ein pflanzliches Mittel gegen Stress dar. Ein wesentlicher Vorteil von CBD ist, dass es auf unterschiedliche Ursachen und Symptome von Stress im menschlichen Organismus wirken kann. So wird von Cannabidiol unter anderem die Ausschüttung von Stresshormonen gedrosselt, was tagsüber zu einer entspannten Stimmung sowie nachts zu einer verbesserten Nachtruhe beitragen kann. CBD, als Öl verabreicht, kann auch bei konstanter Stressbelastung im Alltag die Nerven beruhigen und die allgemeine Befindlichkeit verbessern.

    Wichtig zu erwähnen ist, dass das CBD Öl nicht den Anspruch erhebt, die Probleme des Alltags in Luft auflösen zu lassen. Ein persönliches Bewusstsein für das Stresspensum und ein aktives Entgegenwirken, sei es durch sportliche Betätigung, gesunde Ernährung, Verzicht auf übermäßigen Alkohol- und Nikotinkonsum sind weitere Methoden, die man auf dem Weg zu einem Leben in Balance dauerhaft im Blick haben sollte.

    Wir haben nachfolgend zusammengefasst, bei welchen Beschwerden sich CBD Öl anwenden lässt und zu deren Verbesserung bzw. Linderung es beitragen kann:

  • Chronischer Stress
  • Nervösität
  • Aggressivität
  • Angstzustände
  • Schlafprobleme
  • Muskelanspannung
  • Schmerzen
  • Entzündungen


  • Wie funktioniert CBD?

    Das bereits erwähnte körpereigene Hormon Adrenalin wird bei exzessiver Ausschüttung, also bei einer erhöhten Stressbelastung durch das CBD-Öl reguliert und die übermäßige Ausschüttung gedrosselt. Zusätzlich wird das Glückshormon Serotonin durch CBD angekurbelt und dessen Abgabe an den Körper gesteigert. Des Weiteren beeinflusst Cannabidiol den Neurotransmitter AEA. Interessant ist, dass der Neurotransmitter AEA eigentlich selbst eine ähnliche Wirkung wie CBD hat, allerdings durch stressbedingte Stoffwechselprobleme gestört sein kann. CBD kann diesen Mangel an AEA somit wieder ausbalancieren.


    Das in der abgebildeten Hanfpflanze enthaltene CBD wirkt dem Stress entgegen

    CBD kann dabei helfen, die Stressbelastung im Körper zu reduzieren.


    Der Wirkstoff Cannabidiol hilft dem nervösen Körper sich zu entspannen und die innere Zufriedenheit zu begünstigen. Wichtig dabei ist, dass Cannabidiol keinerlei psychoaktiven Rausch verursacht. Das CBD Öl balanciert den Körper bei übermäßiger Nervosität aus und vermag die Stimmungslage dauerhaft aufzuhellen. Dabei beeinträchtigt CBD nicht das Leistungsvermögen, im Gegenteil, die CBD-Tropfen können dazu beitragen, bei Stress und Nervosität die unangenehme Leistungsangst zu reduzieren und die Widerstandsfähigkeit gegen Stress auszubauen. Ganz ohne bewusstseinsverändernde Nebenwirkungen, die Herz und Kreislauf negativ beeinflussen.


    Dosierung von CBD-Öl bei Stress

    Wie so oft gilt auch bei der Dosierung von CBD-Öl: Probieren geht über Studieren! Das pflanzliche Mittel Cannabidiol gibt es in verschiedenen Stärken. Wir empfehlen mit einem niedrigen Einstieg und einer schrittweisen Steigerung. Die Anwendung erfolgt über die direkte Abgabe von 3 bis 5 Tropfen unter die Zunge. Dieser Vorgang kann 2 bis 3 mal täglich wiederholt werden. CBD-Produkte sind in der Regel frei von Nebenwirkungen, allerdings kann eine Überdosierung in seltenen Fällen zu übermäßiger Müdigkeit und Magen-/Darmproblemen führen.


    Weitere Tipps bei der Stressbekämpfung


    Körperliche Ertüchtigung
    In Maßen genossen gelten Bewegung und Sport allgemein als das “Vorzeige-Antidepressivum” . Die Meisten kennen das Phänomen: hat man den inneren Schweinehund erstmal überwunden, fühlt man sich nach einer Sporteinheit um ein Vielfaches heiterer und entspannter.

    Meditation und Atemübungen
    Seit Jahrhunderten als therapeutische Maßnahme oder auch im privaten Bereich angewendet: Meditation.
    Gezieltes “sich auf sich konzentrieren”, innere Ruhe zulassen und dabei eine bewusste Atmung zu befolgen, führen oftmals zu einer Steigerung des körperlichen und seelischen Wohlbefindens. Zahlreiche Mediationstutorials online oder Apps können bei der persönlichen Mediationsfindung behilflich sein.

    Stressindikatoren identifizieren
    Was verursacht bei mir eigentlich die ganze Anspannung, die schlechte Laune, die Nervosität? Sind es bestimmte Arbeitsabläufe? Orte? Oder gar Menschen in meinem beruflichen oder persönlichen Umfeld? Horche in Dich hinein und versuche, Einfluss auf die Häufigkeit der Auseinandersetzung mit eben diesen Faktoren zu nehmen.

    Gesunder Schlaf
    Du schläfst gern bei der Lektüre des Memos für das morgige Meeting ein? Oder mit dem Smartphone in der Hand? Probiere regelmäßig sämtliche äußeren Einflüsse, die im Zusammenhang mit Deinem gestressten Alltag stehen, zeitig vor dem Zu Bett-Gehen zu beseitigen. So nimmst Du die Sorgen nicht zusätzlich mit in die wohl verdiente Nachtruhe.

    Du willst wissen, welches CBD Öl das richtige für Deine Bedürfnisse ist? Das CBD Unternehmen hanayu stellt einen kostenlosen Test zur Verfügung.

    Zum Guide
    Alle Blog Artikel


    Das könnte Dich auch interessieren

    CBD Öl - Wirkung und Anwendung

    29. Mai 2020

    Auf welche Weise wirkt CBD und wie wird es angewendet?

    Mehr...

    CBD Öl gegen Schlafprobleme

    9. Juni 2020

    Hier erfährst Du, wie CBD bei Schlafproblemen helfen kann.

    Mehr...






    25. Mai 2020

    Kann CBD gegen Stress helfen?

    Sich regelmäßig oder gar ununterbrochen Stresssituationen auszusetzen, schadet der eigenen Physis und Psyche. In Zeiten von gestiegenem Gesundheits- und Nachhaltigkeitsbewusstsein gibt es gute Neuigkeiten in Sachen Stressbekämpfung: CBD - ein pflanzliches Mittel gegen Stress. Nachfolgend erklären wir das leider sehr verbreitete Phänomen Stress und inwiefern CBD diesem entgegenwirken kann.


    Die Volkskrankheit Stress

    Vorweg die gute Nachricht: nicht jede Form von Stress stellt eine Gefahr für Körper und Psyche dar. Der sogenannte positive Stress (Eustress) arbeitet quasi wie ein innerer Motor, der uns antreibt und Leistung erbringen lässt. Die körpereigenen Stresshormone Adrenalin, Noradrenalin und Cortisol bringen uns auf Hochtouren und helfen uns bei der Bewältigung von körperlichen sowie geistigen Herausforderungen. So weit, so positiv. Allerdings ist der Schritt vom positiven Stress hin zu einer ungesunden Form des Stresses (Distress) schneller getan, als einem lieb sein dürfte. Frei nach dem Motto: Schneller, höher, weiter, MEHR! In der heutigen westlichen Gesellschaft herrscht ein enormer Leistungsdruck in fast allen beruflichen Branchen.


    Hoher Leistungsdruck im Job führt immer häufiger zu einem ungesunden Stressniveau.


    Eine groß angelegte Umfrage zu Stress und Arbeitsbelastung im Jahre 2017 ergab, dass sich 32 Prozent der Befragten erschöpft und ausgebrannt fühlten und ihren Stress im Alltag gern reduzieren würden. Mitunter geht es auch turbulent im Privatleben zu - finanzielle Unsicherheiten oder gesundheitliche Probleme führen zu Angespanntheit bis hin zur völligen Erschöpfung. Prinzipiell ist Stress kein autarkes Krankheitsbild, sondern er kann als Auslöser für unterschiedliche Krankheiten verantwortlich sein. Insbesondere chronischer Stress kann zu zahlreichen körperlichen Beschwerden und im schlimmsten Fall zu einer dauerhaften Erkrankung führen. Zu den möglichen durch negativen Stress ausgelösten physischen und psychischen Symptomen bzw. Krankheiten zählen unter anderem:

  • Verspannungen und Rückenschmerzen
  • Kopfschmerzen
  • Magen-/Darmprobleme
  • Nervösität
  • Schlafprobleme
  • Angst
  • Aggressivität
  • Gewichtszunahme
  • Herzerkrankungen
  • Depressionen


  • CBD Öl als natürliches Mittel gegen Stress

    CBD-Öl (Cannabidiol) oder auch Hanföl stellt ein pflanzliches Mittel gegen Stress dar. Ein wesentlicher Vorteil von CBD ist, dass es auf unterschiedliche Ursachen und Symptome von Stress im menschlichen Organismus wirken kann. So wird von Cannabidiol unter anderem die Ausschüttung von Stresshormonen gedrosselt, was tagsüber zu einer entspannten Stimmung sowie nachts zu einer verbesserten Nachtruhe beitragen kann. CBD, als Öl verabreicht, kann auch bei konstanter Stressbelastung im Alltag die Nerven beruhigen und die allgemeine Befindlichkeit verbessern.

    Wichtig zu erwähnen ist, dass das CBD Öl nicht den Anspruch erhebt, die Probleme des Alltags in Luft auflösen zu lassen. Ein persönliches Bewusstsein für das Stresspensum und ein aktives Entgegenwirken, sei es durch sportliche Betätigung, gesunde Ernährung, Verzicht auf übermäßigen Alkohol- und Nikotinkonsum sind weitere Methoden, die man auf dem Weg zu einem Leben in Balance dauerhaft im Blick haben sollte.

    Wir haben nachfolgend zusammengefasst, bei welchen Beschwerden sich CBD Öl anwenden lässt und zu deren Verbesserung bzw. Linderung es beitragen kann:

  • Chronischer Stress
  • Nervösität
  • Aggressivität
  • Angstzustände
  • Schlafprobleme
  • Muskelanspannung
  • Schmerzen
  • Entzündungen


  • Wie funktioniert CBD?

    Das bereits erwähnte körpereigene Hormon Adrenalin wird bei exzessiver Ausschüttung, also bei einer erhöhten Stressbelastung durch das CBD-Öl reguliert und die übermäßige Ausschüttung gedrosselt. Zusätzlich wird das Glückshormon Serotonin durch CBD angekurbelt und dessen Abgabe an den Körper gesteigert. Des Weiteren beeinflusst Cannabidiol den Neurotransmitter AEA. Interessant ist, dass der Neurotransmitter AEA eigentlich selbst eine ähnliche Wirkung wie CBD hat, allerdings durch stressbedingte Stoffwechselprobleme gestört sein kann. CBD kann diesen Mangel an AEA somit wieder ausbalancieren.


    CBD kann dabei helfen, die Stressbelastung im Körper zu reduzieren.


    Der Wirkstoff Cannabidiol hilft dem nervösen Körper sich zu entspannen und die innere Zufriedenheit zu begünstigen. Wichtig dabei ist, dass Cannabidiol keinerlei psychoaktiven Rausch verursacht. Das CBD Öl balanciert den Körper bei übermäßiger Nervosität aus und vermag die Stimmungslage dauerhaft aufzuhellen. Dabei beeinträchtigt CBD nicht das Leistungsvermögen, im Gegenteil, die CBD-Tropfen können dazu beitragen, bei Stress und Nervosität die unangenehme Leistungsangst zu reduzieren und die Widerstandsfähigkeit gegen Stress auszubauen. Ganz ohne bewusstseinsverändernde Nebenwirkungen, die Herz und Kreislauf negativ beeinflussen.


    Dosierung von CBD-Öl bei Stress

    Wie so oft gilt auch bei der Dosierung von CBD-Öl: Probieren geht über Studieren! Das pflanzliche Mittel Cannabidiol gibt es in verschiedenen Stärken. Wir empfehlen mit einem niedrigen Einstieg und einer schrittweisen Steigerung. Die Anwendung erfolgt über die direkte Abgabe von 3 bis 5 Tropfen unter die Zunge. Dieser Vorgang kann 2 bis 3 mal täglich wiederholt werden. CBD-Produkte sind in der Regel frei von Nebenwirkungen, allerdings kann eine Überdosierung in seltenen Fällen zu übermäßiger Müdigkeit und Magen-/Darmproblemen führen.


    Weitere Tipps bei der Stressbekämpfung


    Körperliche Ertüchtigung
    In Maßen genossen gelten Bewegung und Sport allgemein als das “Vorzeige-Antidepressivum” . Die Meisten kennen das Phänomen: hat man den inneren Schweinehund erstmal überwunden, fühlt man sich nach einer Sporteinheit um ein Vielfaches heiterer und entspannter.

    Meditation und Atemübungen
    Seit Jahrhunderten als therapeutische Maßnahme oder auch im privaten Bereich angewendet: Meditation.
    Gezieltes “sich auf sich konzentrieren”, innere Ruhe zulassen und dabei eine bewusste Atmung zu befolgen, führen oftmals zu einer Steigerung des körperlichen und seelischen Wohlbefindens. Zahlreiche Mediationstutorials online oder Apps können bei der persönlichen Mediationsfindung behilflich sein.

    Stressindikatoren identifizieren
    Was verursacht bei mir eigentlich die ganze Anspannung, die schlechte Laune, die Nervosität? Sind es bestimmte Arbeitsabläufe? Orte? Oder gar Menschen in meinem beruflichen oder persönlichen Umfeld? Horche in Dich hinein und versuche, Einfluss auf die Häufigkeit der Auseinandersetzung mit eben diesen Faktoren zu nehmen.

    Gesunder Schlaf
    Du schläfst gern bei der Lektüre des Memos für das morgige Meeting ein? Oder mit dem Smartphone in der Hand? Probiere regelmäßig sämtliche äußeren Einflüsse, die im Zusammenhang mit Deinem gestressten Alltag stehen, zeitig vor dem Zu Bett-Gehen zu beseitigen. So nimmst Du die Sorgen nicht zusätzlich mit in die wohl verdiente Nachtruhe.

    Du willst wissen, welches CBD Öl das richtige für Deine Bedürfnisse ist? Das CBD Unternehmen hanayu stellt einen kostenlosen Test zur Verfügung.

    Zum Guide



    Das könnte Dich auch interessieren

    CBD Öl - Wirkung und Anwendung

    29. Mai 2020

    Auf welche Weise wirkt CBD und wie wird es angewendet?

    Mehr...

    CBD Öl gegen Schlafprobleme

    9. Juni 2020

    Hier erfährst Du, wie CBD bei Schlafproblemen helfen kann.

    Mehr...
    "